folge 26 #precisionfarming

Willkommen zu einer neuen Episode farmcast, heute haben Peter und Thorsten zum Thema Precision Farming Moritz Pabst eingeladen, er ist experte im Bereich Precision Farming und klärt uns über dieses spannende Thema auf. Was alles möglich ist und wo die Zukunft hingehen könnte, aber auch welche Gefahren Precision Farming mit sich bringt erfahrt ihr heute in einer gemütlichen runde.

2 Kommentare bei „folge 26 #precisionfarming“

  1. Das Thema „Die Unterschiede des Bodens und der Ertragsfähigkeit innerhalb eines Feldes zu berücksichtigen“ ( Wikipedia hilft gern ) ist sehr spannend. Dadurch kann der kluge Landwirt nicht nur Zeit sparen und durch die Zentimeter genaue Ausbringung von Saatgut, Dünger und Pflanzenschutzmittel seinen Profit optimieren sondern auch, und das hat Moritz super erklärt die Mengen an Dünger und Pflanzenschutzmittel sowie Kraftstoff und Abgase zu Gunsten der Umwelt reduzieren. Das nützliche Abschalten einzelner Sektionen, seiner 28m breiten Maschine, kann ich mir gut vorstellen. Ärgere ich mich doch immer, dass mein Rasenmäher auf dem keilförmigen Rest beim Rasenmähen nicht schmaler wird. 😉
    Entscheidend fand ich aber auch das Ihr Euch ganz bewusst seid wie wichtig der Boden ist und das dieser in die Hand genommen werden muss und man sich nicht ausschließlich auf die Technik verlässt. Moritz hat es belächelt wenn Peter mit Regenwürmern sprichst aber er hast die Hand 2x am Tag am Euter der Kuh sprichst ggf. mit ihr und merkst sehr früh wenn etwas nicht stimmt. Der Melkroboter stellt nicht fest wenn die Kuh z.B. lahmt.
    Thorsten, Moritz hat Dich gefragt wie Du ermitteln würdest wo die stellen auf dem Acker sind die weniger Ertrag bringen. Du wolltest Bodenproben mit einem „Stecken“ nehmen und wurdest belächelt weil man das ja „angeblich“ über die Berechnung der Ernteergebnisse macht. Etwas später hat Moritz aber zugegeben, dass er den Boden auch in die Hand nehmen muss um das mal zu prüfen weil Steinplatten oder feuchte Stellen das Wachstum verhindern . Man könnte also sagen, dass Du als Laie dem Profi Torsten gezeigt hast wie es läuft.  Zugegeben das ist etwas abgewandelt aber ich sehe das so denn wir Laien müssen doch zusammen halten.
    Macht weiter so.
    Ich freue mich auf die nächsten Folgen.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden

  2. Ey ey ey, das war aber ganz schön konfus.

Schreibe einen Kommentar